environment
Umwelt + Selbstversorgung

Solaranlage für Kinderdorf in Haiti

Solarmodule tragen dazu bei, langfristig die Stromversorgung zu garantieren und Kosten zu senken

Auch vier Jahre nach der schweren Katastrophe ist die öffentliche Energieversorgung in Haiti noch immer unzuverlässig. Stromausfälle sind an der Tagesordnung. In solchen Fällen wird der Strom durch Generatoren produziert, die teuren Dieselkraftstoff verbrauchen. Mit dem neuen Solarstromsystem könnte nph haiti den jährlichen Stromverbrauch für das Kinderdorf und die Schule zuverlässig decken und gleichzeitig große Summen für den Betrieb des Generators einsparen. Die Ausgaben für Strom und Diesel könnten um 12.500 Euro gesenkt werden.

Mit der Solarstromversorgung für das Kinderdorf St. Louis und die angeschlossene Schule wäre ein weiteres Teilziel eines großen Projektes erreicht. Nach und nach sollen alle Gebäude auf dem nph-Gelände in Port-au-Prince in einem kleinen, zentral geregelten Netz zusammengefasst werden. Damit wäre der Aufbau eines zuverlässigen Energieversorgungssystems mit steigenden regenerativen Energien geschafft. Im ersten Schritt erhielt das Kinderkrankenhaus St. Damien eine PV-Anlage.


 
Haiti gilt als das Armenhaus der westlichen Welt. Um herumirrenden Erdbeben-Waisen ein Zuhause zu geben, gründete nph in der Hauptstadt ein zweites Kinderdorf. Zunächst lebten die Not leidenden Kinder in Containern. Inzwischen sind unsere 100 Schützlinge in ein festes Haus umgezogen.



Für viele andere Kinder ist die Lebenssituation nach wie vor schrecklich. Um auch ihnen helfen zu können, wollen wir Geld dort einsparen, wo es die Versorgung unser Schützlinge nicht betrifft. Mit der neuen Solaranlage hätten wir die Möglichkeit.

Haiti Karte

Einige Fakten über Haiti:

 

Einwohner: 10 110.019

Durchschnittliches Monatseinkommen: 63,07 €

Human Development Index: Rang 168

Verantwortlich in Haiti

Willi Ernst

Projektleiter Solar

Portrait Willi Ernst

Willi Ernst ist Solar-Pionier der ersten Stunde und Gründer der Biohaus-Stiftung für Umwelt und Gerechtigkeit. Mit seiner Stiftung und Partnerorganisationen in Deutschland und Haiti setzt er seit 2010 in Haiti erfolgreich Solarprojekte um. Unter seiner Leitung wurde die 85kW–Photovoltaik–Anlage auf dem Kinderkrankenhaus von nph haiti installiert. Weiterhin setzt er den Fokus auf Ausbildung und trägt maßgeblich dazu bei, dass der Ausbildungsbereich des Solartechnikers langfristig in Haiti etabliert wird.

E-Mail an Willi Ernst

Projektkalkulation

Auf dem Dach des Kinderdorfs St. Louis soll eine 20 kw-Solaranlage eingerichtet werden, um teuren Dieselkraftstoff zu sparen. Die Stromkosten könnten dadurch jährlich um 12.500 Euro gesenkt werden.

Solarpanels

22 x 684 EUR = 15.048 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 15.048 EUR

Wechselrichter

20 x 228 EUR = 4.560 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 4.560 EUR

DC-Kabel

80 x 2 EUR = 160 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 160 EUR

AC-Verkabelung

1 x 684 EUR = 684 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 684 EUR

Haltesysteme

22 x 137 EUR = 3.014 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 3.014 EUR

Zubehör (Stecker, Schalter etc.)

1 x 365 EUR = 365 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 365 EUR

Arbeitskosten pro Tag

20 x 37 EUR = 740 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 740 EUR
Insgesamt

Kalkulierte Projektkosten

Gesamtkosten: 24.571 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 24.571 EUR