Damit aus benachteiligten Mädchen starke Frauen werden

Damit aus benachteiligten Mädchen starke Frauen werden

Eines der nachhaltigen Entwicklungsziele der UN lautet, dass Frauen und Mädchen selbstbestimmt leben sollen. nph fördert Mädchen mit speziellen Programmen.

Benachteiligung von Frauen in Peru

In Peru wird das Leben von Frauen überwiegend von Männern bestimmt. Dies ist vor allem in ländlichen Gebieten der Fall. Mädchen werden oft gar nicht erst zur Schule geschickt, damit sie bei der Hausarbeit oder auf dem Feld mithelfen können. Ihre Zukunft ist ohnehin vorbestimmt: Heiraten und früh Kinder kriegen.

nph-Programm macht Mädchen stark

Die Selbstbestimmung von Mädchen ist nph ein wichtiges Anliegen. Im nph-Kinderdorf in Peru leben rund 60 Mädchen. Wenn ein Mädchen ins Kinderdorf kommt, werden eventuelle Bildungsrückstände nachgeholt. Die Mädchen lernen in Workshops, dass sie Jungen völlig gleichgestellt sind und dass sie selbst entscheiden, wie sie ihr Leben gestalten.

Für eine selbstbestimmte Zukunft

Eines Tages eine eigene Firma gründen oder die Führungsposition in einem Betrieb übernehmen – Mädchen lernen, dass sie alles schaffen können. Mit dem Förderprogramm trägt nph zur Erreichung der nachhaltigen Entwicklungsziele der UN wesentlich bei.

Peru Karte

Informationen über Peru:

 

Einwohner: 30 444.999

Durchschnittliches Monatseinkommen: 466,57 €

Human Development Index: Rang 82

Verantwortlich in Peru

Tula Cruces

Leiterin nph peru

Sozialarbeiterin Tula aus Peru
E-Mail an Tula Cruces

Projektkalkulation

Helfen Sie mit, benachteiligte Mädchen in Peru zu stärken! Ihre Spende gibt Mädchen das Werkzeug in die Hand, mit dem sie ihre Zukunft selbst gestalten.

Betreuung der Mädchen

57 x 2.566,36 EUR = 146.282,29 EUR
5% finanziert
Noch benötigt: 138.583,22 EUR