Dres._Scheib_und_Georg_im_Einsatz.jpg

Augen zu und durch – für gesundes Sehen Grenzen überwinden

Karlsruher Chefarzt wieder für nph Kinderhilfe im Einsatz. Auf Haiti, Honduras, Mexiko und Nicaragua folgte kürzlich die Dominikanische Republik als erneutes Einsatzgebiet für Dr. Christian Scheib, ärztlicher Direktor der Augenklinik im Diakonissenkrankenhaus in Karlsruhe-Rüppurr.

In Begleitung der Assistenzärztin Dr. Janna Georg war er vom 12. bis 19. Oktober 2019 im nph Kinderdorf in der Dominikanischen Republik – nahe der Stadt San Pedro de Marcorís sowie in den umliegenden Armenvierteln im Einsatz, um Augenuntersuchungen und -operationen durchzuführen. Die Gegend um die Stadt mit 200.000 Einwohnern ist geprägt von Zuckerrohrplantagen, auf denen schlecht bezahlte Arbeiter, häufig Flüchtlinge aus dem Nachbarland Haiti, unter extrem armen Bedingungen leben.

null

Während des ehrenamtlichen medizinischen Einsatzes wurden bei Kindern und Jugendlichen im Alter von drei bis 20 Jahren 300 Untersuchungen und einige Operationen durchgeführt. Sowohl im nph-Kinderdorf als auch in den umliegenden Armenvierteln, den sogenannten Bateys, wurden auffällige Kinder und schwerwiegende Fälle bereits im Vorfeld registriert, um direkt nach der Ankunft von Dr. Scheib und Dr. Georg mit den Behandlungen zu starten und keine Zeit zu verlieren. Mathias Krahnert begleitete den Einsatz als Vertreter des Rotary Clubs Karlsruhe Fächerstadt, der das nph Kinderdorf ebenfalls schon mit einer Spende unterstützte. Er war als „Assistent“ der beiden Ärzte nicht wegzudenken. Er dokumentierte die Augenerkrankungen und Maßnahmen der einzelnen Patienten und schrieb alles für deren angelegte Karteikarten nieder, die nun die Grundlage für die weiteren Behandlungen vor Ort bilden.

null

Mit vielen Widrigkeiten, die solche Einsätze in den nph Kinderdörfern  mit sich bringen, lebt Dr. Scheib immer wieder. Seine Devise lautet „Augen zu und durch“, um sich von den mehr als spartanischen Gegebenheiten und den manchmal sehr bedrückenden Situationen nicht abschrecken zu lassen und  seiner Berufung zu folgen.

 

Dr. Scheibs Herzensprojekt: Kindern ihre Sehkraft zurückgeben

In Lateinamerika leben viele Kinder mit Sehschwächen. Werden diese nicht behandelt, können dauerhafte Schäden die Folge sein.
23.04.2019

Augenarzt Dr. Christian Scheib im Gespräch über sein ehrenamtliches Engagement

Ehrenamtliche Helfer unterstützen die nph-Mitarbeiter vor Ort bei ihrer Arbeit. Der deutsche Augenarzt Doktor Christian Scheib ist einer von ihnen. Einmal im Jahr fährt er in ein nph-Kinderdorf nach Lateinamerika. Warum er dafür einen Teil seines Urlaubs opfert, wie er die Kinder erlebt und was er in der restlichen Zeit des Jahres für nph macht, erzählt er im Interview.