Dr Scheib Herzensprojekt - Gesundheitsversorgung für die Ärmsten in der Krise
health
Gesundheit

Dr. Scheibs Herzensprojekt: Gesundheitsversorgung für die Ärmsten in Zeiten der Krise

Augenarzt Dr. Christian Scheib hilft auch unter Pandemie-Bedingungen mit, die Gesundheitsversorgung von Kindern und von sehr armen Menschen zu verbessern.

Die Corona-Lage in Lateinamerika ist nach wie vor prekär. Die Infektionsrate ist hoch, die Gesundheitssysteme sind überfordert. Impfkampagnen laufen nur schleppend an, denn die Länder sind arm und haben kein Geld, um ausreichend Impfstoff zu kaufen.

Auch ehrenamtliche Einsätze können nur unter erschwerten Bedingungen umgesetzt werden. Doch medizinische Hilfe wird dringend benötigt. Im Moment dringender als je zuvor.

Karlsruher Chefarzt wieder in Honduras

Ursprünglich sollte der diesjährige medizinische Einsatz von Dr. Christian Scheib nach Peru und Bolivien führen. Doch lange Quarantänezeiten bei der Einreise auch für Vollgeimpfte und insgesamt eine unsichere Situation in Bolivien verhindern die Reise. Der Bedarf nach augenärztlichen Untersuchungen ist in allen Ländern Lateinamerikas groß und so geht dieser Einsatz Anfang Oktober 2021 wieder nach Honduras.

Medizinische Untersuchung von Kindern

Jedes Kind, das neu ins nph-Kinderdorf in Honduras kommt, wird gründlich untersucht. Oft werden erst in der nph-Klinik Krankheiten entdeckt, mit denen die Kinder bis dahin jahrelang leben mussten. Sie bekommen dann endlich die notwendige Therapie. Viele Neuzugänge seit Dr. Scheibs letzten Besuch warten auf eine Diagnose und medizinische Hilfe für Ihre Leiden.

Dr Scheib Herzensprojekt - Geduld Einfühlungsvermögen Humor

Mit viel Geduld, Einfühlungsvermögen und Humor, schafft es Dr. Scheib, selbst die ängstlichsten Kinder entspannt durch die Augenuntersuchung zu führen.

Gesundheitliche Versorgung für vergessene Gegenden

Dr. Christian Scheib ist bei seinem Einsatz nicht nur für die Augenuntersuchungen der Kinder und Mitarbeiterinnen im nph Kinderdorf zuständig. Auch im Familienzentrum in Mata de Platano, einem abgelegenen Tal, nördlich der Hauptstadt Tegucigalpa, sollen Augenuntersuchungen und -operationen durchgeführt werden. Die Menschen in diesen zersiedelten Ortschaften sind abgehängt von jeglicher Gesundheitsversorgung. Schlechte Straßen und unzureichende Anbindung machen Arztbesuche zu tagelangen Reisen. Ein Besuch bei einem Arzt kostet nicht nur Zeit, sondern auch Geld, dass die armen Menschen nicht haben. Nicht für sich selbst und nicht für ihre Kinder.

Dr Scheib Herzensprojekt - mobile Untersuchungsstation

Unter einfachsten Bedingungen müssen die mobilen Untersuchungsstationen aufgebaut werden.

Lesebrillenspende lässt Augen leuchten

Vorlesen ist besonders für kleine Kinder sehr wichtig. Doch viele Eltern, Großeltern und Betreuerinnen können wegen Fehlsichtigkeit kaum noch Buschstaben erkennen und das Vorlesen fällt weg. Diese Problematik wird bei diesem Besuch von Dr. Scheib mit einfachen Hilfsmitteln behoben. Die Firma dm unterstützt den medizinischen Einsatz großzügig mit einer Sachspende von Lesebrillen. Vielen Betreuerinnen und älteren Menschen in der Nachbarschaft wird damit ganz einfach geholfen und somit auch den Kindern.

Dr Scheib Herzensprojekt - Vorlesen mit Brille

Vorlesen und gemeinsam lesen üben wird wieder möglich durch die Versorgung mit Brillen.

Dr. Scheib: „Ich bin von der Arbeit von nph begeistert!“

„Es ist mir eine Herzensangelegenheit, gerade, wenn ich bei meinen Einsätzen immer wieder feststelle, wie glücklich ich die Menschen machen kann, wenn sie nach der Behandlung wieder gut oder zumindest besser sehen können. Das macht mich, die Kinder und alle Menschen, denen ich helfen kann, unendlich dankbar und zufrieden. Trotz vieler Herausforderungen, die eine solche Reise mit sich bringt, nehme ich diese Widrigkeiten gerne an, weil ich auch von der Arbeit von nph vor Ort begeistert bin. Bitte unterstützen auch Sie dieses Projekt!“ – Dr. Christian Scheib.

Honduras Karte

Informationen zu Honduras:

 

Einwohner: 8 746.673

Durchschnittliches Monatseinkommen: 166,41 €

Human Development Index: Rang 129

Verantwortlich in Honduras

Stephen O´Mahony

Leiter nph honduras

Stephen O´Mahony - Leitung nph Honduras

Nach seinem Informatikstudium in Irland und einem weiteren Abschluß als Englischlehrer arbeitete Stephen als Projektmanager bei einer Londoner Bank. Während dieser Zeit entstand der erste Kontakt zu nph. Dies führte ihn 2016 zunächst als Freiwilliger, dann in Festanstellung in das Führungsteam bei nph Honduras. Dort betreute er den Aufbau des Kinderschutzhauses und des neuen Familienzentrums. Heute verantwortet er alle Aktivitäten von nph in Honduras.

E-Mail an Stephen O´Mahony

Projektkalkulation

Medizinische Untersuchung von Kindern

1 x 20.092 EUR = 20.092 EUR
70% finanziert
Noch benötigt: 5.904 EUR
09.11.2019

Augen zu und durch – für gesundes Sehen Grenzen überwinden

Karlsruher Chefarzt wieder für nph Kinderhilfe im Einsatz. Auf Haiti, Honduras, Mexiko und Nicaragua folgte kürzlich die Dominikanische Republik als erneutes Einsatzgebiet für Dr. Christian Scheib, ärztlicher Direktor der Augenklinik im Diakonissenkrankenhaus in Karlsruhe-Rüppurr.
23.04.2019

Augenarzt Dr. Christian Scheib im Gespräch über sein ehrenamtliches Engagement

Ehrenamtliche Helfer unterstützen die nph-Mitarbeiter vor Ort bei ihrer Arbeit. Der deutsche Augenarzt Doktor Christian Scheib ist einer von ihnen. Einmal im Jahr fährt er in ein nph-Kinderdorf nach Lateinamerika. Warum er dafür einen Teil seines Urlaubs opfert, wie er die Kinder erlebt und was er in der restlichen Zeit des Jahres für nph macht, erzählt er im Interview.
23.01.2019

Frank Elstner unterstützt nph Kinderhilfe Lateinamerika

Zum Dank für Augenoperationen durch den ärztlichen Direktor der ViDia Kliniken Dr. Scheib unterstützt der Entertainer Frank Elstner das Herzensprojekt des Augenarztes.