Aufgrund der häufigen Stromausfälle muss das nph-Dorf eine eigene Stromversorgung unterhalten. Solarenergie soll teure Dieselgeneratoren ersetzen.
home
Zuhause

Sparsam und verlässlich: Solarenergie fürs Kinderdorf

Aufgrund der häufigen Stromausfälle muss das nph-Dorf eine eigene Stromversorgung unterhalten. Solarenergie soll teure Dieselgeneratoren ersetzen.

75 Kilometer können eine weite Entfernung sein. Denn auch wenn das nph-Kinderdorf in der Dominikanischen Republik nur etwa so weit von der Hauptstadt Santo Domingo entfernt liegt, erinnert hier nichts an die Lichter der Stadt, im Gegenteil: In der ländlichen Region von Zuckerrohrfeldern ist die Energieversorgung unzuverlässig; Stromausfälle stören den Alltag.

Aufbau einer Solaranlage

Als das Dorf ab 2003 aufgebaut wurde, gab es noch gar keine öffentliche Stromversorgung. Insofern ist das nph-Team mit Dieselgeneratoren ausgestattet und kann Black-Outs und Schwankungen in der Energieversorgung überbrücken. Allerdings ist Diesel teuer und nicht umweltfreundlich. Deshalb fördert der Staat derzeit die Nutzung erneuerbarer Energien wie Sonne, Wind und Bioenergie durch steuerliche Begünstigungen. Diese Förderung möchte das nph-Team für das Kinderdorf nutzen.

Umstellung auf Solar bringt doppelten Vorteil

Deshalb sollen Beleuchtung und Stromversorgung für die Hauptküche, die Büros und die Straßen im Kinderdorf künftig mit Solarenergie erfolgen. Die Umstellung hat zwei Vorteile: Wir müssten erstens keine teuren fossilen Energien mehr für die Generatoren kaufen. Und zweitens erhöht die nächtliche Beleuchtung die Sicherheit der rund 300 Kinder im Dorf.

Unser Kinderdorf installiert eine Solaranlage

Dominikanische-Republik-Karte

Informationen über die Dominikanische Republik:

 

Einwohner: 10 478.756

Durchschnittliches Monatseinkommen: 451,37 €

Human Development Index: Rang 102

Verantwortlich in Dominikanische Republik

Kieran Rigney

Leiter nph dominikanische republik

Kieran

Geboren und aufgewachsen ist Kieran in Irland. 1989 begann er als Freiwilliger bei nph haiti und ging nie mehr zurück in seine Heimat. Nach sehr vielen Jahren bei nph haiti wurde Kieran 2003 Leiter von nph in der Dominikanischen Republik.

E-Mail an Kieran Rigney

Projektkalkulation

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie die Anschaffung von Solarpaneelen, Batterien, Solarlampen und Zubehör. Ein Schritt für das nph-Kinderdorf in eine günstige, verlässliche, umweltfreundliche Energieversorgung!

Solarpanelen 250W/24V

24 x 200 EUR = 4.800 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 4.800 EUR

Batterien 245AMP/12V

8 x 540 EUR = 4.320 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 4.320 EUR

Inverter 5KW

2 x 1.900 EUR = 3.800 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 3.800 EUR

Befestigungen der Panelen und elektrische Verkabelung

1 x 1.680 EUR = 1.680 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 1.680 EUR

Gebühren für Genehmigungen

1 x 2.628 EUR = 2.628 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 2.628 EUR

Solarpanelen 250W/24V

12 x 200 EUR = 2.400 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 2.400 EUR

Batterien 245AMP/12V

4 x 540 EUR = 2.160 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 2.160 EUR

Inverter 5KW

1 x 1.900 EUR = 1.900 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 1.900 EUR

Befestigungen der Panelen und elektrische Verkabelung

1 x 840 EUR = 840 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 840 EUR

Gebühren für Genehmigungen

1 x 1.314 EUR = 1.314 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 1.314 EUR

Solar-LED-Straßenlaternen

10 x 991 EUR = 9.910 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 9.910 EUR

Umweltbeitrag

1 x 3.574 EUR = 3.574 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 3.574 EUR
Insgesamt

Kalkulierte Projektkosten

Gesamtkosten: 39.326 EUR
0% finanziert
Noch benötigt: 39.326 EUR
31.08.2017

Professionelle Entwicklungszusammenarbeit im Bereich der Solarenergie

NPH Kinderhilfe Lateinamerika e. V. veranstaltete erste Solarkonferenz in Haiti
01.09.2017

nph nicaragua weiht Photovoltaik-Anlage ein

NPH Kinderhilfe Lateinamerika finanziert und organisiert die Realisierung