In der Dominikanischen Republik ist Weihnachten Anlass, Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen. nph-Kind Roberto erzählt von seinem ersten Weihnachten im Kinderdorf.

Weihnachten: Zeit der Dankbarkeit

In der Dominikanischen Republik ist Weihnachten Anlass, Zeit mit Freunden und Familie zu verbringen. nph-Kind Roberto erzählt von seinem ersten Weihnachten im Kinderdorf.

Roberto lebt seit vier Jahren im nph-Kinderdorf „Casa Santa Anna“ in der Dominikanischen Republik. Der Winter mit Weinachten und den Feiern zum Jahreswechsel ist Robertos Lieblingsjahreszeit: „nph erwacht mit Musik, Essen und Geschenken zum Leben“, sagt der heute 14-Jährige. Bevor Roberto Teil der nph-Familie wurde, war sein Leben kompliziert. Er musste in der Straße um Geld betteln, um sich und seine Brüder versorgen zu können. Beide Eltern sind krank und konnten die Verantwortung nicht übernehmen.

Bevor Roberto vor einigen Jahren ins nph-Kinderdorf kam, musste er sich und seine Geschwister durch Betteln ernähren.

Bevor Roberto vor einigen Jahren ins nph-Kinderdorf kam, musste er sich und seine Geschwister durch Betteln ernähren.

Feiern als Teil einer großen Gemeinschaft

„Wir haben zuhause nie richtig Weihnachten gefeiert. Meine Eltern konnten es sich einfach nicht leisten. Manchmal kauften sie uns etwas Kleidung. Aber das war es dann auch“, erzählt er. Er kam mit zwei Brüdern zu nph. Eines der Kinder ist behindert. Seit die drei im nph-Kinderdorf leben, hat sich ihre Perspektive auf Weihnachten verändert: Sie haben gelernt, diesen hohen Festtag als Teil einer großen Gemeinschaft zu feiern. Roberto beschreibt seine Gefühle: „Es geht nicht nur um meine Brüder und mich, sondern wir sind jetzt Teil einer großen Familie.“

Er schildert die verschiedenen Aktivitäten der Weihnachtszeit: „Wir haben Tanzwettbewerbe zwischen den verschiedenen Häusern im Kinderdorf. Am 25. Dezember feiern wir mit Piñatas voller Süßigkeiten und wir bekommen Geschenke.

Weihnachten ist für Roberto eine Zeit des Teilens und der Freude. Dann erwacht das nph-Kinderdorf zum Leben, sagt er.

Weihnachten ist für Roberto eine Zeit des Teilens und der Freude. Dann erwacht das nph-Kinderdorf zum Leben, sagt er.

Weihnachtsvorbereitungen beginnen früh

Robertos Lieblingsbrauch an Weihnachten ist der Dreikönigstag – Día de Reyes –, an dem die Kinder ihre Spielsachen erhalten und die nph-Familie in der Hauptstadt Santo Domingo einkaufen geht. Für ihn ist Weihnachten heute eine Zeit des Teilens und der Freude. Aber auch wenn sich sein Leben in der Hinsicht sehr verändert hat: Er wird seine Familie und ihre Unterstützung für ihn nie vergessen. „Weihnachten“, sagt er den Spendern und Paten, „ist eine Zeit der Dankbarkeit für das, was wir haben. Wir freuen uns mit denen, die wir am meisten lieben. Wir sind eine großartige Familie, und das mit Ihrer Unterstützung!“

Wie in vielen anderen Ländern spielen Krippen eine große Rolle in der Dominikanischen Republik. Krippen veranschaulichen die Geburt des Jesuskindes. Die kleinen Figuren kann man überall kaufen. Und die Vorbereitungen auf Weihnachten beginnen früh: Schon im Herbst erklingen die ersten Weihnachtslieder im Radio.

Im Dezember folgt Feier auf Feier mit Freunden und Familie. An Heiligabend kommen – wenn die Finanzen es erlauben – Pasteles de Hoja, die dominikanische Version der Tamales oder Festtagsbraten auf den Tisch. Der 25. Dezember ist dann der Tag des Schenkens, an dem man Zeit verbringt mit dem engsten Kreis.

Die Namen der Kinder wurden geändert, um ihre Identität zu schützen.

Paten sichern Zukunft


Die Patenschaft für ein einzelnes Kind ist die direkteste und persönlichste Art, sinnvoll und wirksam zu helfen.

Es gibt nichts Schöneres als ein Kind an der Hand zu nehmen und auf seinem Weg in die Zukunft zu begleiten. Als Pate sind Sie nicht nur ein Teil dieser Entwicklung, Sie sind auch ein Teil im Leben Ihres Patenkindes.
 

  • Persönliche Beziehung zu Ihrem Patenkind
  • Foto und Lebensgeschichte Ihres Patenkindes
  • Jährliches, aktuelles Foto und Informationen zur Entwicklung des Kindes
  • Übersetzung Ihres persönlichen Briefes an Ihr Patenkind


Ja, ich werde Pate!

Sie haben Fragen zur Patenschaft?

Alle Fragen zu einer Kinderpatenschaft bei nph beantworte ich gerne. Rufen Sie mich an oder senden Sie mir eine Email.

Patenbetreuung

Patenbetreuung

Das Fest der Liebe zum ersten Mal richtig feiern

Vier Geschwister in Mexiko erzählen davon, wie sie im nph-Kinderdorf zum ersten Mal das Weihnachtsfest mit all seinem Zauber erleben dürfen.

Marlene freut sich auf Weihnachten

Vorweihnachtsfreude im nph-Kinderdorf. Statt Dosen und Plastikflaschen aus dem Müll gibt es Süßigkeiten und Früchte aus der Piñata. Ein kleines Mädchen aus bitterarmen Verhältnissen erlebt eine besinnliche und freudige Vorweihnachtszeit.

Eine kuschelige Nachtruhe

30.00 €
Saubere Bettwäsche und ein kuscheliger Schlafanzug geben einem Kind Wärme, Ruhe und eine gute Nacht.