Sauberes Wasser für Schulkinder in Haiti - Ihre Spende wird verdoppelt.

Sauberes Wasser für Schulkinder in Haiti

Marc Marshall und nph wollen mit Ihrer Hilfe eine Trinkwasseranlage für Schulkinder in Haiti bauen. Profitieren würden nicht nur 300 Schüler, sondern letztlich 30.000 Menschen. Jede Spende für dieses Projekt wird von Unternehmen aus unserer Region verdoppelt. Lassen Sie uns gemeinsam Verantwortung für Kinder in Haiti übernehmen!

Ihre Spende wird verdoppelt!

Wasser ist Leben

Gesunde Schulen - Starke Kinder

Das Wasserproblem in Haiti

In Haiti, dem ärmsten Land der westlichen Hemisphäre, ist sauberes Wasser ein Luxusgut. Fast jeder zweite Haitianer hat keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser. 80% der Menschen leben in Armut und können es sich schlicht nicht leisten.

Einziger Ausweg ist für viele, sich mit Regen-, Fluss- oder Brunnenwasser zu versorgen, das meist verkeimt und bakteriell belastet ist. Krankheiten wie Cholera, Magen-Darm-Infekte etc. breiten sich daher schnell aus. Die am meisten Leidtragenden dieser Situation sind die Kinder. Denn Ihr Immunsystem ist noch nicht so widerstandsfähig wie das der Erwachsenen. Gerade für Schulkinder ist eine ausreichende Versorgung mit sauberem Wasser Mindestvoraussetzung für Lernerfolge.

nph baut Trinkwasseranlagen und mehr

nph und seine Partner bauen in den Regionen Haitis, in denen es am nötigsten ist, katastrophensichere Schulen. Darüber hinaus konnten sie bereits mehrere Trinkwasseranlagen an verschiedenen Schulstandorten errichten. Zudem wurden mobile, medizinische Teams erfolgreich an einige Grundschulen entsendet, die die Schulkinder untersuchen sowie Lehrer und Eltern für die Wichtigkeit von Hygienemaßnahmen, Krankheitsprävention und Medizin sensibilisieren.

Die Schulkinder sind nachweislich gesünder und leistungsfähiger im Unterricht. Dieses Konzept auf möglichst viele Schulen auszuweiten, hat sich als sehr sinnvoll und nachhaltig gezeigt. Wenn wollen das Konzept an unseren 18 Grundschulen etablieren, dann profitieren nicht nur die Kinder, sondern insgesamt knapp eine halbe Million Menschen aus den umliegenden Gemeinden.

Die Nachhaltigkeit der nph-Trinkwasseranlage

Die Trinkwasseranlage wird in Haiti an einer der Schulen von nph im Großraum Port-au-Prince gebaut, die von etwa 300 Schulkindern besucht wird. Das saubere Wasser kommt allerdings etwa 30.000 Menschen aus der gesamten Gemeinschaft zugute.

Ein Wasserkomitee sorgt für die Nachhaltigkeit des Projekts: Es wird durch Eltern der Schulkinder und Mitarbeiter unserer Organisation besetzt. Seine Aufgaben liegen im Betrieb der Trinkwasseranlage, in der Ersatzteilbeschaffung, der Wartung und der Aufklärungsarbeit im Bereich Hygiene und Krankheitsprävention. Mit den übrigen Eltern besteht ein kontinuierlicher Austausch, sodass sie ebenfalls gut in die Umsetzung des Projektes eingebunden werden können.