Solarstrom für Haiti: Erweiterung des Solar Smart Grid
environment
Umwelt + Selbstversorgung

Solarstrom für Haiti: Erweiterung des Solar Smart Grid

Die Solaranlage in Haiti hat sich bewährt. Die Erweiterung des Solar Smart Grid würde 3.500 Menschen zu Gute kommen.

Stabile Stromversorgung rettet Leben

Seit Januar 2017 werden die pädagogischen und medizinischen Programme von nph und der Schwesterorganisation St. Luc mit Solarenergie versorgt. Für das Kinderkrankenhauses St. Damien stellte der Umstieg auf die stabile Stromversorgung einen Meilenstein dar. Vor allem auf der Intensivstation und in der Neonatologie können Stromausfälle tragische Folgen haben. Diese waren zuvor aufgrund des instabilen Stromnetzes allgegenwärtig. Das Solar Smart Grid Tabarre (SSGT), ein ausgeklügeltes Solarenergie-System, schließt diese Gefahr aus. Es  hat eine aktuelle Leistung von 700 kWp und ein zentrales 500 kWh-Batteriespeichersystem. Diesel-Generatoren werden nur als Backup genutzt. Es handelt sich insgesamt um das größte und modernste Solarprojekt im Land.

Solartechnik auf höchstem Niveau: So hilft das Solar Smart Grid in den nph-Programmen in Haiti.
(Bitte schalten Sie die Untertitelfunktion von YouTube ein, damit Sie die deutschen Untertitel lesen können)

Kostensparend und umweltfreundlich

Durch finanzielle Einsparungen mittels Solarstrom können die nph-Programme erweitert und so noch mehr Menschen in Not geholfen werden. Außerdem wird der Ausstoß von schädlichen CO2-Emissionen durch den Einsatz von erneuerbaren Energien erheblich gemindert.

Solarenergie ist Haitis Zukunft

Zur Erweiterung des Solar Smart Grids sollen zusätzliche Einrichtungen der sogenannten „Nordachse“ (Babyhaus, Kindergarten, Grundschule, Schule für blinde und taubstumme Kinder, Sekundarschule, Berufsschule, Gästehäuser, Wohnhäuser) mit einer PV-Gesamtleistung von 140 kWp ausgestattet werden. So kann der dort hauptsächlich tagsüber benötige Strom gedeckt werden. Ein Teil der benötigten Solarmodule und Wechselrichter wurde bereits gespendet und ist am Projektstandort vorhanden.


Solarenergie schafft neue Arbeitsplätze in Haiti.

Die Einrichtungen sollen dann elektrisch zusammengeschlossen und an die Energiezentrale des existierenden Solar Smart Grids angeschlossen werden. Die Erweiterung umfasst ebenfalls die Verlegung einer Mittelspannungsleitung von der vorhandenen Energiezentrale hin zu den einzelnen Einrichtungen.

Des Weiteren soll der zentrale Batteriespeicher um eine Kapazität von 419 kW erweitert werden. Dies verbessert das Verhältnis der Batteriekapazität zum gesamten System sowie das Verhältnis von Batteriestrom zu Dieselstrom außerhalb der Sonnenstunden.

Die jährlichen Einsparungen durch die Erweiterung des Solar Smart Grids belaufen sich jährlich auf 75.000€ für Strom aus Diesel-Generatoren sowie 259 Tonnen CO².

Von der Erweiterung und Optimierung der Stromversorgung in den erwähnten Einrichtungen profitieren rund 3.500 Menschen.

Spender-Kommentare

Kein Benutzerbild gefunden
Fritzen & Tredup

Deutschland,

Anregung kam von made in
Kein Benutzerbild gefunden
made in

Deutschland,

Als Designagentur sind wir für die Webseite der nph Kinderhilfe mit verantwortlich. Während der intensiven Zusammenarbeit mit unserem Auftraggeber und den Menschen bei nph durften wir auch das Projekt "Solarstrom für Haiti" kennen lernen. Diese Initiative hat uns überzeugt und wir haben uns entschlossen neben unserer Arbeit für nph mit einer eigenen Spende zu helfen, denn dadurch haben wir die Möglichkeit das engagierte Team und die Menschen vor Ort zu unterstützen.
Haiti Karte

Einige Fakten über Haiti:

 

Einwohner: 10 110.019

Durchschnittliches Monatseinkommen: 63,07 €

Human Development Index: Rang 168

Verantwortlich in Haiti

Pater Richard Frechette, CP

Leiter nph haiti

Fr. Rick

Der gebürtige Amerikaner und Priester arbeitete seit 1983 gemeinsam mit Padre Wasson bei nph in Mexiko. Anschließend baute er nph honduras auf. 1987 gründete er mit Padre Wasson nph haiti. Als er die vielen kranken Kinder in der Obhut von nph kennenlernte, beschloss er, Medizin zu studieren. Als Leiter von nph haiti verantwortet er heute neben zwei Kinderdörfern und dem großen Kinderkrankenhaus eine Vielzahl weiterer Programme, mit denen er den Menschen vor Ort hilft.

E-Mail an Pater Richard Frechette, CP

Projektkalkulation

Ihre Spende hilft, weitere nph-Programme mit Solarstrom zu versorgen. Dank der Einsparung von Stromkosten kann noch mehr Menschen geholfen werden.

Erweiterung des Solar Smart Grid

1 x 330.648 EUR = 330.648 EUR
4% finanziert
Noch benötigt: 316.282 EUR
22.03.2018

Solarenergie: Haitis Präsident besucht Solar Smart Grid in Tabarre

Große Aufregung gab es vor kurzem bei nph in Haiti: Der Staatspräsident Jovenel Moise kam höchstpersönlich, um die größte und modernste Solaranlage Haitis zu besichtigen.
31.08.2017

Professionelle Entwicklungszusammenarbeit im Bereich der Solarenergie

nph deutschland e. V. veranstaltete erste Solarkonferenz in Haiti
17.03.2017

Umweltminister Franz Untersteller würdigt das preisgekrönte Solarprojekt von nph deutschland

Franz Untersteller, Baden-Württembergs Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft besuchte das Kinderhilfswerk nph deutschland in Karlsruhe. Sein Interesse galt dem zukunftsweisenden Solarprojekt, das nph deutschland in Haiti implementiert hat und weiterhin erfolgreich ausbaut.